Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Termine / Sommerschule: Advanced Scientific Programming in Python

Sommerschule: Advanced Scientific Programming in Python

5. - 11. September 2016, Reading, UK

Termindetails

Wann

05.09.2016 um 00:00 bis
11.09.2016 um 00:00

Wo

Reading

Termin übernehmen

Die Sommerschule "Advanced Scientific Programming in Python" wird vom G-Node und dem Centre for Integrative Neuroscience and Neurodynamics, School of Psychology and Clinical Language Sciences, University of Reading, UK, organisiert.

Wissenschaftler verbringen immer mehr Zeit damit Software zu schreiben, zu warten und zu überprüfen. Obwohl es Techniken zur Effektivierung dieser Prozesse gibt, sind bislang wenige Wissenschaftler darin geschult sie zu benutzen. In der Folge verbringen sie viel zu viel Zeit damit, defizitären Code zu schreiben und das Rad neu zu erfinden, anstatt zu forschen. Dieser Kurs stellt eine Auswahl an fortgeschrittenen Programmiertechniken und optimalen Vorgehensweisen vor, die in der Industrie als Standard gelten, jedoch auf die spezifischen Bedürfnisse eines programmierenden Wissenschaftlers zugeschnitten sind. Vorträge werden interaktiv sein und den Studenten genug Zeit geben, um praktische Erfahrung mit den Materialien zu sammeln. Die Studenten werden durchgehend paarweise arbeiten und Teams bilden, um die neu erlernten Fähigkeiten in einem echten Programmier-Projekt - einem unterhaltsamen Computerspiel - einzusetzen.

Während des gesamten Kurses wird die Programmiersprache Python verwendet. Python ist sowohl als einfache Programmiersprache für Anfänger als auch für wissenschaftliche Simulationen und Datenanalysen hervorragend geeignet. Wir zeigen, wie der klare Sprachaufbau, die einfachen Ausbaumöglichkeiten und die große Vielfalt an open-source Bibliotheken für wissenschaftliches Rechnen und Datenvisualisierung Python zur Standardmethode für programmierende Wissenschaftlicher werden lassen.

Die Sommerschule richtet sich an Master- oder PhD Studenten und Postdocs aus allen wissenschaftlichen Gebieten. Kompetenz in Python oder einer anderen Programmiersprache (z.B. Java, C/C++, MATLAB, Mathematica) ist absolut erforderlich. Basiswissen über Python und über ein Versionskontrollsystem wie z. B. git, subversion, mercurial oder bazaar wird vorausgesetzt. Teilnehmer ohne vorherige Erfahrung mit Python und/oder git sollten die vorgeschlagenen Einführungsmaterialien vor Start des Kurses durcharbeiten.

Bewerbungen:
Sie können sich online unter folgendem Link bewerben: https://python.g-node.org
Bewerbungsschluss: 15. Mai 2016, 23:59 UTC.
Bevor Sie sich bewerben sollten Sie die häufig gestellten Fragen (FAQ) lesen.

Es wird keine Teilnehmergebühr erhoben, aber Reisekosten, Unterbringung und Verpflegung müssen selbst übernommen werden. Reisezuschüsse könnten evtl. zugesprochen werden.

Das Kursprogramm, einführendes Material, die Bewerbungsmodalitäten, FAQ und alle weiteren Details finden Sie auf der offiziellen Kurs-Webseite.

Datum & Veranstaltungsort

5. -11. September 2016. Reading, UK

Vorläufige Dozenten

  • Francesc Alted, freelance consultant, author of PyTables, Spanien
  • Pietro Berkes, Enthought Inc., Cambridge, UK
  • Zbigniew Jędrzejewski-Szmek, Krasnow Institute, George Mason University, Fairfax, VA, USA
  • Eilif Muller, Blue Brain Project, École Polytechnique Fédérale de Lausanne, Schweiz
  • Juan Nunez-Iglesias, Victorian Life Sciences Computation Initiative, University of Melbourne, Australien
  • Rike-Benjamin Schuppner, Institute for Theoretical Biology, Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland
  • Bartosz Teleńczuk, European Institute for Theoretical Neuroscience, CNRS, Paris, Frankreich
  • Stéfan van der Walt, Berkeley Institute for Data Science, UC Berkeley, CA, USA
  • Nelle Varoquaux, Centre for Computational Biology Mines ParisTech, Institut Curie, U900 INSERM, Paris, Frankreich
  • Tiziano Zito, freelance consultant, Deutschland


Organisation
Für den German Neuroinformatics Node des INCF (G-Node):

  • Tiziano Zito, freelance consultant, Germany
  • Zbigniew Jędrzejewski-Szmek, Krasnow Institute, George Mason University, Fairfax, USA
  • Jakob Jordan, Institute of Neuroscience and Medicine (INM-6), Forschungszentrum Jülich GmbH, Germany


Für das Centre for Integrative Neuroscience and Neurodynamics, School of Psychology and Clinical Language Sciences, University of Reading UK:

  • Etienne Roesch, Centre for Integrative Neuroscience and Neurodynamics, University of Reading, UK


offzielle Webseite des Kurses: https://python.g-node.org
Kontakt: python-info@g-node.org