Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Nachrichten aus dem Netzwerk / Fred Wolf erhält den Mathematical Neuroscience Prize 2017

Fred Wolf erhält den Mathematical Neuroscience Prize 2017

Fred Wolf wird mit dem weltweit höchstdotierten Preis für bahnbrechende mathematische Beiträge zum Verständnis des Gehirns ausgezeichnet (März 2017).

Fred Wolf erhält den Mathematical Neuroscience Prize 2017

Fred Wolf nimmt den Mathematical Neuroscience Prize 2017 von Miri Polachek, Geschäftsführerin der Israel Brain Technologies (IBT) in Tel Aviv entgegen. © IBT

Fred Wolf (Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, Georg-August-Universität Göttingen), Leiter des Bernstein Zentrums für Computational Neuroscience Göttingen, wird mit dem Mathematical Neuroscience Prize ausgezeichnet. Wolf erhält den mit 100.000 US$ dotierten Preis für seine grundlegenden Arbeiten zu den Mechanismen des Sehens im Gehirn. Mit dieser Auszeichnung würdigt das Preiskomitee „Fred Wolfs bahnbrechenden Beiträge zur theoretischen Neurowissenschaft insbesondere zur Organisation der Sehrinde und zur Dynamik von Nervenzellen und ihrer Schaltkreise“.

Dass der Preis nun an Fred Wolf ging unterstreicht die Bedeutung von deutschen Wissenschaftlern im Bereich Computational Neuroscience. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Potential der Computational Neuroscience frühzeitig erkannt und im Jahre 2004 die Förderinitiative Bernstein Netzwerk Computational Neuroscience ins Leben gerufen. Die großzügige Unterstützung des BMBF mit einem Gesamtvolumen von mehr als 180 Mio. € hat entscheidend dazu beigetragen, dass sich Computational Neuroscience in Deutschland derart erfolgreich entwickeln konnte.

Der Mathematical Neuroscience Prize zeichnet Arbeiten aus, die das Verständnis der neuronalen Mechanismen von Wahrnehmung, Verhalten und Denken durch mathematische Analyse und Modellbildung grundlegend vorangetrieben haben. Er wird von Israel Brain Technologies (IBT) ausgelobt, wird alle zwei Jahre an zwei Wissenschaftler vergeben und ist mit jeweils 100.000 US$ dotiert. Die Preisverleihung fand am 7. März in Tel Aviv im Rahmen der Konferenz BrainTech 2017 statt.

Lesen Sie auch ein Interview mit dem Preisträger Fred Wolf.

Pressemeldung des Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation