Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Netzwerk News / Valentino Braitenberg Award 2016 geht an David Willshaw

Valentino Braitenberg Award 2016 geht an David Willshaw

Am 21. September um 15 Uhr wird im Rahmen der Bernstein Konferenz in Berlin feierlich der dritte Valentino Braitenberg Award for Computational Neuroscience verliehen - an David Willshaw von der University of Edinburgh (Mai 2016).
Valentino Braitenberg Award 2016 goes to David Willshaw

Das Hauptforschungsinteresse von David Willshaw besteht darin, Methoden der computerbasierten Neurobiologie - insbesondere mathematische Analyse und Computersimulation - anzuwenden, um die Entwicklung und Funktionsweise des Gehirns zu verstehen.

Seine spezifischen Interessengebiete sind:

  • Die Mechanismen, mit denen sich retinotop organisierte Projektionen und Muster der Augendominanz zwischen Wirbeltierauge und -gehirn entwickeln.
  • Die Mechanismen zur Behebung von Polyinnoveration im sich entwickelnden Muskel.
  • Die Funktionsweise der Basalganglien und verwandter Strukturen und ihre Rolle bei der Parkinson-Krankheit.
  • Die Rolle des Säugetier-Hippocampus, Cerebellum und Neocortex in der assoziativen Informationsspeicherung und Informationsabfrage im Gehirn.
  • Entwicklung neuer Algorithmen für kombinatorische Optimierungsprobleme, wie das Problem des Handlungsreisenden (Traveling Salesman Problem).

Der Braitenberg Award wird während der Bernstein Konferenz am 21. September 2016 in Berlin vergeben. Im Rahmen der Preisverleihung hält der Preisträger einen Vortrag. Veranstaltungsort der Bernstein Konferenz ist das Hauptgebäude der Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6. Die Preisverleihung findet um 15 Uhr statt.

Valentino Braitenberg Award for Computational Neuroscience
Namensgeber des Preises ist der Hirnforscher Prof. Dr. Valentino Braitenberg (1926, Bozen - 2011, Tübingen). Valentino Braitenberg war ein Pionier des modernen Forschungsfelds Computational Neuroscience. Er hat massgeblich zur Entwicklung der biologischen Kybernetik beigetragen und auch die Gebiete Robotik sowie künstliche Intelligenz inspiriert.

Weitere Informationen zum Valentino Braitenberg Award for Computational Neuroscience finden Sie hier.