Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Netzwerk News / Brains for Brains Preisträger 2014

Brains for Brains Preisträger 2014

Der Bernstein Computational Neuroscience e.V. vergab zum fünften Mal den „Brains for Brains“ Nachwuchspreise in Computational Neuroscience. Die Preise wurden am 4. September 2014 im Rahmen der Bernstein Konferenz in Göttingen verliehen (Oktober 2014).
brainsforbrains

Mit dem Brains for Brains Nachwuchpreis zeichnet die Bernstein Association for Computational Neuroscience e.V. junge Forscher aus, die eine Forscherkarriere in Computational Neuroscience anstreben und sich schon früh durch überdurchschnittliche Leistungen in Form von wissenschaftlichen Publikationen hervorgetan haben. Es konnten sich Studenten aus relevanten Disziplinen bewerben, die mindestens eine begutachtete Publikation (als Ko-Autor) oder einen begutachteten Konferenz-Beitrag (als Erstautor) haben, die/der aus Forschungsarbeiten vor der Doktorarbeit hervorgegangen ist und 2013 oder 2014 veröffentlicht oder akzeptiert wurde.

Gewinner des Brains for Brains Preis 2014:

  • Ben Shababo (Helen Wills Neuroscience Institute, UC Berkeley)
    Ben Shababo, Brooks Paige, Ari Pakman, Liam Paninski (2013). Bayesian Inference and Online Experimental Design for Mapping Neural Microcircuits. Advances in Neural Information Processing Systems (NIPS), 2013.

Brains for Brains Preisverleihung 2014

Von links nach rechts: Andrea Huber Brösamle (Bernstein Koordinationsstelle), Preisträger Ben Shababo (Helen Wills Neuroscience Institute, UC Berkeley), Karl-Heinz Boven (Firma Multi Channel Systems MCS GmbH, Spender). Foto: Bernstein Koordinationsstelle

Neben einem Preisgeld von 500 Euro war der Preis mit einem Reisestipendium von bis zu 2.000 Euro verbunden, das dem Studenten einen einwöchigen Besuch in Deutschland und individuell geplante Besuche bei bis zu zwei deutschen Forschungseinrichtungen in Computational Neuroscience ermöglichte.

Der Preis wurde am 4. September im Rahmen der Bernstein Konferenz 2014 in Göttingen übergeben. Der Gewinner stellte seine Arbeit in einem Kurzvortrag sowie im Rahmen einer Posterpräsentation vor.

Jury:

  • Hermann Cuntz (Frankfurt)
  • Jan Grewe (Tübingen)
  • Arvind Kumar (Freiburg)
  • Martin Rolfs (Berlin)
  • Kerstin Schwarzwälder (Freiburg)

Die Preise wurden ermöglicht durch die  freundliche Unterstützung von:

  • Multi Channel Systems MCS GmbH
  • npi electronic GmbH
  • circular Informationssysteme GmbH