Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite / Das Netzwerk / Netzwerkpartner / D - USA Kooperationen / Bonn - Ashburn / Evanston / Stanford

Bonn - Ashburn / Evanston / Stanford

Deutsch - US-amerikanische Kooperation in Computational Neuroscience

"Generierung von Computermodellen der dendritischen Signalverarbeitung und synaptischer Plastizitätsmechanismen in hippokampalen Nervenzellen mit Hilfe hochauflösender Mikroskopieverfahren"

Das Projekt soll zu einem verbesserten Verständnis der Funktion von Nervenzellen im Hippokampus führen. Die Nervenzellen speziell dieser Hirnregion wurden ausgewählt, da sie eine besondere, jedoch nur unvollständig aufgeklärte Rolle bei kognitiven Leistungen des Gehirns und bei neurodegenerativen Erkrankungen einnehmen. Die Untersuchung hippokampaler Neurone wird auch neue Erkenntnisse über die Funktion von Nervenzellen anderer Hirnregionen erbringen, da diese weitgehende strukturelle und funktionelle Gemeinsamkeiten aufweisen.

Die Funktionen hippokampaler Nervenzellen der CA1 Region werden mit Hilfe von elektrophysiologischen Ableitungen und zwei-photonen-basierter, gezielter Neurotransmitterfreisetzung untersucht. Diese Messungen werden mit der optischen Messung intrazellulärer Kalziumveränderungen kombiniert. Zusätzlich werden in den untersuchten Zellen strukturelle und molekulare Daten mit Hilfe der Array-Tomographie erhoben. Diese neuartige Technik erlaubt die zur Zeit beste mit Lichtmikroskopie erzielbare Auflösung von dendritischen Verzweigungen der Nervenzellen. Eine Korrelation von Funktion und Struktur wird möglich sein, da beide Parameter in der identischen Nervenzelle untersucht werden können.

Lesen Sie mehr über dieses Projekt in der Pressemeldung des DZNE.

 


An dieser Kooperation sind folgende Wissenschaftler beteiligt:

  • Stefan Remy, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen, Bonn
  • Nelson Spruston, Janelia Farm Research Campus HHMI, Ashburn, Virginia, USA
  • William Kath,  Northwestern University, Evanston, Illinois, USA
  • Stephen Smith, Stanford University, Stanford, California, USA

 

Deutscher Koordinator:

Prof. Dr. Stefan Remy
Deutsches Zentrum für
Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)      
c/o Uniklinik Bonn
BMZ 1 - Gebäude 344
Sigmund-Freud-Str. 25
53105 Bonn

Tel.: +49 (0) 228 / 287-51605
Fax: +49 (0) 228 / 287-51619
E-mail: stefan.remy@dzne.de

 

binc_deutschland_usa