Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite / Das Netzwerk / Netzwerkpartner / D - J Kooperationen / München - Fukuoka / Kobe

München - Fukuoka / Kobe

Deutsch - Japanische Kooperation in Computational Neuroscience

Neuronale Grundlagen auditorischer Verarbeitung in der Honigbiene - Die Rolle von Neuronenmorphologie und Entwicklung
(gefördert von BMBF und JST)

Honigbienen bedienen sich zur Verständigung über Futterquellen einer komplexen Tanzsprache, bei der durch Flügelschlag erzeugte akustische Signale bestimmter Frequenzen und zeitlicher Struktur eine wesentliche Rolle spielen. Die Verarbeitung der entsprechenden Signale im auditorischen System der Biene ist bislang kaum untersucht.

Dieses Projekt kombiniert die Rekonstruktion von Neuronen mit der Simulation von Multikompartiment-Modellen, um die Signalverarbeitung in einem identifizierten Interneuron im auditorischen System der Honigbiene zu untersuchen, das an der Verarbeitung der akustischen Kommunikationssignale beteiligt ist. Insbesondere wird untersucht, inwieweit die Morphologie des Neurons und morphologische Veränderungen in der Entwicklung eine Anpassung der Verarbeitungseigenschaften des Neurons an die relevanten sensorischen Signale unterstützen. Das Projekt beruht auf enger Verzahnung von Experiment und Modellierung, in der sich die Expertisen der beteiligten Arbeitsgruppen ergänzen. Die gewonnenen Daten werden über Datenbanken in Japan und Deutschland verfügbar gemacht als Gundlage für die weitere Erforschung der Verarbeitung auditorischer Kommunikationssignale in der Honigbiene.

 


An dieser Kooperation sind folgende Wissenschaftler beteiligt:

  • PD Dr. Thomas Wachtler, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Dr. Phililpp Rautenberg, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Prof. Dr. Hiroyuki Ai, Fukuoka University, Japan
  • Prof. Dr. Hidetoshi Ikeno, University of Hyogo, Japan

 

Deutscher Koordinator:

PD Dr. Thomas Wachtler-Kulla
Department Biologie II
Ludwig-Maximilians-Universität München      
Großhaderner Str. 2
82152 Planegg-Martinsried

Tel.: +49 (0) 89/2180-74810
Fax: +49 (0) 89/2180-74803
E-mail: wachtler@bio.lmu.de


 

binc_deutschland_japan