Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite / Das Netzwerk / Netzwerkpartner / D - J Kooperationen / Berlin - Kyoto / Nara

Berlin - Kyoto / Nara

Deutsch - Japanische Kooperation in Computational Neuroscience

Robuste, adaptive BCIs für nichtstationäre Umgebungen
(gefördert von BMBF und JST)

Dieses Projekt soll nicht-invasive Gehirn-Computer-Schnittstellen (brain computer interfaces – BCIs) robuster für die Verwendungen in lebensechten Umgebungen machen. Neue, effizientere und adaptive Lernschemata werden entwickelt werden, die BCIs unempfindlicher gegenüber realistischen Rausch-Quellen (wie etwa Wohnumgebungen) und immun gegenüber Nichtstationaritäten machen, die von externen (sich verändernde experimentelle Umgebung) oder internen (Fluktuationen von Hirnzuständen) Quellen ausgehen. Das Deutsch-Japanische Team vereint eine 15-jährige Tradition der Zusammenarbeit und des Austauschs im Bereich des machine learnings und der BCI.

Das oberste Ziel ist es, nicht-invasive BCIs zugänglicher und robuster für einen größeren Bereich von Anwendungen zu machen. Außerdem wird das Projekt auch das Berliner BCI mit dem größten japanischen BCI-Projekt verknüpfen. Dazu wird in Kyoto eine Plattform aufgebaut, die als ultimativer Technologie-Test für die Verwendung von BCIs in Wohnumgebungen von behinderten und nicht-behinderten Menschen dienen wird.

Das in dieser Kooperation zu entwickelnde robuste, adaptive BCI wird einerseits ein technisches Meßsystem etablieren. Auf der anderen Seite wird es ein besseres physiologisches Verständnis von Hirnaktivitäten erlauben, auch während die Versuchspersonen mit realistischen Umgebungen außerhalb des Labors interagieren.

 


An dieser Kooperation sind folgende Wissenschaftler beteiligt:

  • Prof. Dr. K.-R, Müller, Dr. B. Blankertz, Dr. C. Vidaurre, Technische Universität Berlin
  • Dr. M. Kawanabe, Fraunhofer FIRST Berlin
  • Prof. Dr. S. Oba, Dr. J. Hirayama, Kyoto University, Kyoto, Japan
  • Prof. Dr. T. Takenouchi, Nara Institute of Science and Technology (NAIST)

 

Deutscher Koordinator:

Prof. Dr. Klaus-Robert Müller
Technische Universität Berlin
Maschinelles Lernen
Sekr. MAR 4-1
Marchstr. 23
D-10587 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 / 314 78620
Fax: +49(0) 30 / 314 78622
E-mail: klaus-robert.mueller@tu-berlin.de


 

binc_deutschland_japan