Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite / Das Netzwerk / Netzwerkpartner / Bernstein Fokus: Neurotechnologie / Freiburg - Tübingen

Freiburg - Tübingen

Bernstein Fokus: Neurotechnologie (BFNT)

"Hybride Gehirne"

Trotz erheblicher Fortschritte sind durch neuronale Signale gesteuerte, alltagsfähige Neuroprothesen und Gehirn-Maschine-Schnittstellen Zukunftsvisionen, zu deren Realisierung zahlreiche grundlegende biologische, technische, informationstechnologische, klinische und ethische Probleme zu lösen sind. Ziel des Verbunds ist die Entwicklung bidirektionaler, hybrider neurotechnologischer Systeme für den Menschen.

Dies wird in drei Projektgruppen mit jeweils gemeinsamer Zielsetzung realisiert: dem Verständnis der Grundlagen, der Entwicklung neuer Technologien, und der Verbesserung und Erweiterung klinischer Anwendung. Zentrale Themen sind die grundlegenden Fragen zur Ankopplung neuronaler Netze an technische Geräte, Aktuatoren und Echtzeit-Feedback System, über stabile und reproduzierbare Ableitsysteme und die Interpretation neuronaler Signale, bis zu klinischen Tests und Anwendungen. Dies wird durch ein integriertes, gemeinsames, interdisziplinäres Lehr- und Trainingsprogramm für Neurotechnologie ergänzt. Zusammen mit industriellen und klinischen Partnern sowie Instituten für angewandte Wissenschaft werden neuroprothetische Geräte für biomedizinische Anwendungen entwickelt werden.

Pressemeldung der Universität Freiburg zur Einrichtung dieses Projektes

 


Die Projekte des BFNT Freiburg - Tübingen werden an folgenden wissenschaftlichen Einrichtungen durchgeführt:

  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik, Tübingen

Projektpartner in der Industrie:

  • Multi Channel Systems
  • NMI Reutlingen
  • Inomed
  • Honda Research Institute Europe, Offenbach